Abschlussfeier 2022


„The next best generation“ – so das Motto der sechs Abschlussklassen der Richard-von-Weizsäcker-Realschule plus Germersheim, die in der vergangenen Woche, bei einer Feierstunde in der Festhalle, entlassen wurden.

In seiner Rede stellt Herr Müller den Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 9 und 10 ein bemerkenswertes Zeugnis aus: In Zeiten zweier Schulschließungen haben sie bewiesen, dass sie flexibel bei der Wahl der Lernplattformen und digitalen Medien seien und sich trotz vieler Wochen des Fernunterrichts ihre Arbeit selbständig strukturieren konnten. Sie seien richtige „Organisationstalente“ geworden.

Aufgelockert wurde der Abend durch die schuleigene Rockband, die Einblicke in ihr Repertoire gab.

Ausgezeichnet wurden die Klassenbesten Atila-Can Soylu (9a), Martin Semke (9b), Wladislawa Arife Kara (10c), Julia Meerbote (10d), Katharina Wagner (10e) sowie Cassian Augiron (10f). Den Preis für den besten Abschluss des Sekundarabschlusses erhielt Wladislawa Arife Kara mit einem Durchschnitt von 1,4. Martin Semke wurde für seinen Durchschnitt von 1,9 der Preis für den besten Notenschnitt in der Berufsreife überreicht.

Viktoria Widuch erhielt den Preis der Bildungsministerin Stefanie Hubig für ihre vorbildliche Haltung und ihren beispielhaften Einsatz in der Schule. Samira Stroh bekam für ihre guten Leistungen im mathematischen Bereich eine Auszeichnung. Alexander Wedel wurde für sehr gute Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich geehrt. Zudem erhielt Wladislawa Arife Kara den Preis für ihre hervorragenden Leistungen in den Fremdsprachen. Julia Meerbote wurde mit dem Preis des Fachbereiches Deutsch geehrt und Ugurcan Colak erhielt den des Fachbereiches Sport.

Der Förderverein lobte auch dieses Jahr einen Preis für besonders engagierte Schülerinnen und Schüler aus. Dieser wurde an Alexander Wedel und Leon-Fabrice Kurz-Hergenhain verliehen.