Bronze für Schülermannschaft


Schülermannschaft der Richard- von- Weizsäcker Realschule plus Germersheim verpasst knapp den Einzug ins Landesfinale des Fritz-Walter-Cup 2017.

Im Regionalfinale der ADD Neustadt in Kaiserslautern mussten sich die Germersheimer den 6 besten Teams des Schulamtsbezirks Neustadt stellen. 144 Schulmannschaften nahmen bei den Vor- und Zwischenrundenturnieren insgesamt teil. Daher stellte das Erreichen des Regionalfinales schon einen großenErfolg dar, war man doch sogar die letzte im Wettbewerb verbliebene Realschule plus.In der Vorrunde traf die Richard- von- Weizsäcker Realschule auf die IGS Mainz- Bretzenheim (Elite Schule des DFB) und das THG- Ludwigshafen.

Gegen Mainz vergaben die Realschüler einige klare Torchancen und mussten sich letztlich mit 0:2 geschlagen geben. „Da wäre aber mehr drin gewesen“, raunte es von den unteren Tribünenplätzen. Das Team von Coach Christian Mertel wurde von der Klasse 9f angefeuert, die extra Fan-Plakate gestaltet hatten und im Mannschaftsbus mit nach Kaiserslautern fahren durfte.

Im zweiten Vorrundenspiel musste man gewinnen, um ins Halbfinale einziehen zu können. Durch ein frühes Eigentor gingen die Germersheimer in Führung. Mit einem stark getretenen direkten Freistoß von Fatih Ö. gelang sogar das 2:0. Erst jetzt wachten die Spieler aus Ludwigshafen auf .Zwei Minuten vor dem Ende kamen sie durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr aber nur noch zum Anschlusstreffer.

Durch das Erreichen des zweiten Platzes in der Gruppe B, kam es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen mit dem Titelverteidiger der letzten beiden Jahre, dem Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern (Elite Schule des DFB).Der Respekt war die ersten Minuten deutlich zu spüren und man lies den Gegner kombinieren. Nach 3 Minuten stand es bereits 0:2. Aufmunternde Worte des Betreuers Jonas Allaoui, die Sprechchöre von der Tribüne und ein geschickter Wechsel hauchten den Richies wieder Leben ein. Plötzlich war jeder Respekt verflogen und das Spiel fand fast ausschließlich vor dem gegnerischen Tor statt. Nach der halben Spielzeit bekamen die Germersheimer einen 9m zugesprochen. Der gut aufgelegte Kaiserslauterer Keeper parierte den strammen Schuss und die beiden Nachschüsse von Mahdi F., der im Anschluss mit einem Heber knapp den Anschlusstreffer verpasste. Ein Kopfball auf die Latte sorgte abermals für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Eine Minute vor dem Ende zappelte das Leder nach einem erneuten 9m endlich doch noch im Tor und es stand nur noch 1:2. Leider reichte die Zeit nicht mehr für den Ausgleich. Auch in diesem Spiel konnten die Jungs mehr als mithalten und bewiesen, dass sie zurecht in diesem Finalturnier standen.

Im Entscheidungsschießen um Platz 3 setzten sich die Germersheimer schließlich gegen die IGS Grünstadt durch.

Das Finale gewann die IGS Mainz- Bretzenheim mit 2:0 gegen das HHG Kaiserslautern. Beide Mannschaften hatten sich mit der Finalteilnahme bereits für das Landesfinale am 03.04.2017 in Kaiserslautern qualifiziert. Hier treffen sie auf die Finalisten der Schulamtsbezirke Trier und Koblenz.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm die Mannschaft bei der Siegerehrung, durchgeführt von Armin Bauer, Patrick Schmidt (Turnierleitung), Betzi (Maskottchen des FCK) und Rudolf Storck (Schulsportreferent der ADD Neustadt), die Urkunde für den 3.Platz entgegen.

Quelle: Rheinpfalz 16.März 2017